close
Menu
German technology
Humic Substances Based Products
Humintech GmbH
Am Pösenberg 9-13
D-41517 Grevenbroich

Telefon: +49 2181 70 676 - 0
Fax: +49 2181 70 676 - 22
E-Mail senden

TOP 100 Herausragend innovativ: Humintech 2015

Das Grevenbroicher Unternehmen gehört zu einer exklusiven Gruppe von Preisträgern, die seit mehr als 20 Jahren bestehen: Die Top-100-Mentorin Ranga Yogeshwar verleiht ihr das Gütesiegel Top 100. Die Auszeichnung an Humintech ist das Ergebnis eines zweistufigen Analyseverfahrens eines Teams von Forschern. 

Natürliche Huminsäuren bilden die Grundlage für den Erfolg der Humintech GmbH. Das Unternehmen nutzt diese in der Landwirtschaft, um zum Beispiel die Eigenschaften des Bodens zu verbessern oder das Pflanzenwachstum zu stimulieren, und auch die Industrie- und Futtermittelbranche profitiert von den innovativen Produkten des Unternehmens. In der Kategorie Innovations-Marketing des Wettbewerbs Top 100 punktete die Humintech GmbH besonders gut, da sie Ideen für die Vermarktung dieser komplexen Produkte entwickelt hat. "Wir legen großen Wert auf einen intensiven Dialog mit potenziellen Anwendern", sagt Müfit Tarhan, Geschäftsführer von Humintech. "Wir bieten unseren internationalen Kunden Workshops an, um z.B. Ideen auszutauschen. Es geht darum, offen und transparent zu sein." Humintech verfügt über ein Vertriebsnetz in 60 Ländern weltweit. 

Um den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens zu sichern, sind die 24 Mitarbeiter eng in den Kreativprozess eingebunden, wobei jeder Mitarbeiter durchschnittlich fünf Verbesserungsvorschläge einbringt, von denen rund 60 Prozent umgesetzt werden. Flache Hierarchien und kurze Kommunikationswege erleichtern die Entscheidung, ob eine Idee aufgegriffen oder abgelehnt werden soll, und Boni bieten den Mitarbeitern einen Anreiz, sich weiterhin aktiv zu engagieren. 

"Gute Ideen zu generieren und schnell umzusetzen ist für uns ein wichtiger Wettbewerbsfaktor", erklärte Geschäftsführer Aydogan Cengiz. "Deshalb investieren wir viel Zeit und Geld in das Innovationsmanagement. Dabei setzen wir auf die Kreativität und den Ideenreichtum aller unserer Mitarbeiter. Ich möchte ihnen von ganzem Herzen dafür danken, dass sie uns geholfen haben, diesen Top 100 Award zu gewinnen."

Die Top 100-Auszeichnung wird auf der Grundlage einer zweistufigen Analyse vergeben, die von Nikolaus Franke, Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, und seinem Team entwickelt wurde. Mit mehr als 100 Parametern in fünf verschiedenen Kategorien untersuchen die Forscher, wie KMUs erfolgreiche Innovationen managen und generieren. Die Entscheidung, welche Unternehmen letztendlich den Top 100 Award erhalten, liegt ausschließlich bei den wissenschaftlichen Koordinatoren des Projekts. 
In diesem Jahr überprüften Professor Franke und sein Team mehr Bewerber als je zuvor: 234 von insgesamt 302 qualifizierten Unternehmen schafften es ins Finale. Nachdem die Finalisten in drei Größenklassen eingeteilt wurden (max. 100 Unternehmen in jeder Größenklasse), erhielten 178 die Auszeichnung. Der Deutsche Mittelstandsgipfel in Essen bildete den Rahmen für die Preisverleihung.
Die Top 100 sind in jeder Hinsicht hervorragend: Die diesjährige Ernte umfasst 71 inländische Marktführer und bis zu 31 Weltmarktführer. In den letzten drei Jahren haben die Top-Innovatoren gemeinsam 3.405 deutsche und internationale Patente angemeldet. Fast 41 Prozent ihrer jüngsten Umsätze stammen von neuen Produkten und Innovationen, die sie vor ihren Wettbewerbern auf den Markt gebracht haben (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 6,6 Prozent). Dieser Erfolg ist kein Zufall: Die Top-Innovatoren investieren durchschnittlich 10,5 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 1,5 Prozent). Zwei Drittel der Top 100 sind Familienunternehmen.

Der Top-100-Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das Gütesiegel Top 100 an KMU mit besonderer Innovationskraft und überdurchschnittlichen Erfolgsraten bei Innovationen. Koordiniert wird dieses Projekt von Professor Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien seit 2002. Professor Franke ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Anwenderinnovation. Die Top 100 werden von der Journalistin und Fernsehmoderatorin Ranga Yogeshwar betreut und in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung organisiert. Das manager magazin unterstützt den Benchmarking-Wettbewerb des Unternehmens medial. Weitere Informationen finden Sie unter www.top100-germany.com
compamedia - Mentor der 1993 gegründeten und 15 Mitarbeiter beschäftigenden compamedia GmbH organisiert die bundesweiten Unternehmensvergleichswettbewerbe Top 100 (seit 1993) und Top Consultant (seit 2010). Bei diesen Projekten arbeitet das Unternehmen mit renommierten Universitäten zusammen.