En DE ES

Glossar

Kolloide

Als Kolloide werden Teilchen oder Tröpfchen bezeichnet, die im Dispersionsmedium (Feststoff, Gas oder Flüssigkeit) fein verteilt sind. Die Größe der einzelnen Teilchen liegt typischerweise im Nanometer- oder Mikrometerbereich. Sind sie beweglich – etwa in einem flüssigen Dispersionsmedium –, zeigen sie meist Brown’sche Bewegung. Kolloidale Suspensionen haben große Bedeutung in der Nahrungsmittel-, der Kosmetikindustrie und für die Grundlagenforschung, besonders innerhalb der statistischen Physik. Die Kolloidchemie ist der Bereich der Chemie, der sich mit ihren stofflichen Eigenschaften befasst. 
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!