Mischung aus Trichoderma-Stämmen 

BioHealth®

TH WSG
FÜR BODEN- UND BLATTANWENDUNG  

Huminsäuren und Algenextrakt

BESCHREIBUNG
BioHealth® TH WSG ist eine Mischung aus ausgewählten Trichoderma-Stämmen, Huminsäuren und Algenextrakt. Während einer Kultur ernährt sich Trichoderma von den Wurzelexudaten an der Rhizosphäre. Die Pflanze wird gestärkt und kann Stresssituationen besser überstehen. BioHealth® TH WSG unterstützt das Abwehrsystem der Pflanze. Bei latent befallenem Pflanzenmaterial bleibt BioHealth® TH WSG wirkungslos, da der Antagonist dem Krankheitserreger nicht in das Pflanzeninnere folgen kann. Deshalb ist BioHealth® TH WSG als ein Bodenverbesserer anzusehen und keinesfalls als ein Bekämpfungsmittel gegen bodenbürtige Schadpilze.   

HERKUNFT
BioHealth® TH WSG wird durch eine alkalische Extraktion aus deutschem Leonardit (hochoxidierte Weichbraunkohle), unter Zugabe von speziell isolierten Trichoderma-Stämmen und Ascophyllum-nodosum-Algen zusammengestellt.

NUTZEN  

  • Unterstützt das Abwehrsystem der Pflanzen gegen Stress (Trockenheit, Befallsdruck, hohe oder niedrige Temperaturen, Salzstress)
  • Stärkt die Biozönose im Wurzelbereich
  • Steigert die Keimrate und die Vitalität der Rasensaat
  • Erhöht die Wasserhaltefähigkeit des Bodens
  • Stimuliert das Wachstum nützlicher Mikroorganismen im Wurzelbereich
  • Erhöht die Pufferkapazität des Bodens, neutralisiert den pH-Wert und verbessert die Düngeraufnahme
  • Bindet Salz im Boden und vermindert dadurch den Salzstress für die Pflanze
  • Verbessert die Bodenqualität und erhöht die Bodenbelüftung

ANWENDUNGSEMPFEHLUNGEN*

Bei allen Kulturpflanzen
3–4 kg/ha aufgeteilt auf mehreren Dosen (1–2 kg/ha)

Gemüse in Gewächshäusern 
4–5 kg/ha aufgeteilt auf mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Obstkulturen 
4–5 kg/ha aufgeteilt auf mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Freilandgemüse
4–5 kg/ha aufgeteilt auf mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Getreide, Kartoffeln, Leguminosen 
3–4 kg/ha aufgeteilt auf mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison

Zierpflanzen, Baumschulen, Rasen, Landschaftsbau (allgemein)
3–4 kg/ha oder 1 kg/m³ zur Einmischung in das Substrat

Blattanwendung (nur in Gewächshäusern mit hoher Luftfeuchte)
300–500 g/1.000 L Wasser alle 2 Wochen während der Saison

Saatgutbehandlung
1–2 kg/100 kg Saatgut

*Diese Empfehlungen können je nach Bodeneigenschaften und Anbaubetriebsbedingungen variieren.

 

DOKUMENTE


LITERATURHINWEISE