close
Menu
German technology
Humic Substances Based Products
Humintech GmbH
Am Pösenberg 9-13
D-41517 Grevenbroich

Telefon: +49 2181 70 676 - 0
Fax: +49 2181 70 676 - 22
E-Mail senden

AQUAKULTUR

In der Fischzucht sind Huminsäuren schon lange als fester Bestandteil für die biologische Verbesserung der Wasserqualität natürlicher Gewässer bekannt.

Für diesen Zweck wurden häufig Produkte auf Torfbasis verwendet, um den pH-Wert mit dem huminsäurehaltigen Torf zu optimieren. Huminsäurenbasierte Produkte, auf der Basis von Braunkohle, wie HuminFeed® WSG, werden im Bereich der Aquakulturen seit vielen Jahren erforscht. Im Rahmen der Forschungsaktivitäten bezüglich der Verwendung von HuminFeed® WSG in Aquakulturen und Zierfischzucht wurden folgende positive Effekte, z.B. durch das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin, festgestellt 

  • Erhöhung der Überlebensrate der Nachkommen durch prophylaktische Behandlung von Eiern und Larven
  • Heilung gestresster Fische durch medizinische Behandlung mit Huminsäuren 
  • Unterdrückung von Sekundärinfektionen
  • Allgemeine Verbesserung der Widerstandskraft und Vitalität der Fische durch hohe Stressresistenz
  • Verbessertes Wachstum und höhere Futterumwandlungsrate (FCR)
  • Entgiftung von schädlichen Schwermetallen und anderen Giftstoffen

Die medizinische Behandlung dieser sekundären Infektionen ist schwierig, da nur wenige Stoffe zur Verwendung in der Aquakultur erlaubt sind und die pharmazeutische Behandlung mit zusätzlichem Stress verbunden ist. Der Mangel an therapeutischen und antiparasitären Substanzen gegen Krankheitserreger weckt eine starke Nachfrage nach natürlichen und ökologischen Alternativen in Aquakulturen und in der Fischzucht. Die vorliegenden Forschungsergebnisse zeigen, dass die Behandlung vieler Fischkrankheiten mit huminsäurenbasierten Produkte sehr effektiv ist. Das huminsäurenbasierte Produkt HuminFeed® WSG, auf Basis der hoch oxidierten Braunkohle, zeichnet sich durch hohe Fungizideigenschaften aufgrund seiner hohen Aromatizität aus.

Durch die toxikologische Unbedenklichkeit der Huminsäuren und ihrer Natriumsalze ist keine Latenzzeit nach der Schlachtung gemäß der Bewertung der Europäischen Agentur für die Beurteilung von Arzneimitteln erforderlich.

HUMINTECH humic acids animal feed unfeeded goldfish HUMINTECH humic acids animal feed unfeeded goldfish
HUMINTECH humic acids animal feed feeded goldfish HUMINTECH humic acids animal feed feeded goldfish

Beobachtete Effekte von Huminsäuren auf Tiere
Huminsäuren legen sich auf die Schleimhäute ab und weisen eine adstringierende Wirkung auf, da Sie in der Lage sind, einen Schutzfilm auf dem Schleimhautepithel des Magen-Darm-Traktes gegen Infektionen und Toxine zu bilden. 

Die makrokolloidale Struktur der Huminsäuren sorgt für eine gute Abschirmung auf der Schleimhaut des Magens, des Darms, der peripheren Kapillaren und der beschädigten Schleimhautzellen. Als Ergebnis dieses Prozesses wird die Resorption toxischer Metaboliten verringert oder vollständig verhindert, insbesondere nach Infektionen, bei Rückständen von schädlichen Substanzen in Tierfutter oder bei Umstellung auf anderes Futter. Außerdem tragen Huminsäuren dazu bei, übermäßigen Wasserverlust über den Darm zu verhindern.

Antibakterielle und antivirale Effekte
Huminsäuren haben die Fähigkeit durch antibakterielle und antivirale Wirkung den Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel der Mikroben, insbesondere durch katalytische Wirkung, zu beeinflussen. Dies führt zu einer direkten nachhaltigen Wirkung auf Bakterienzellen oder Viruspartikel. Ein zweiter Mechanismus betrifft die interionischen Bindungen von hochmolekularen Proteinfraktionen (Toxine) der infektiösen Mikroben. Ihre toxische Wirkung auf physiologische Prozesse von Schleimhautzellen wird erheblich geschwächt oder sogar vollständig blockiert.

Entzündungshemmende Effekte
Dermale, orale oder subkutane Anwendung von Huminsäuren haben eine hemmende Wirkung auf Entzündungen. Die Fähigkeit, Entzündungen zu hemmen, wird auf die Flavonoid-Gruppen zurückgeführt, die in Huminsäuren enthalten sind.

Antiresorptive und adsorptive Effekte
Die hochmolekularen Huminsäuren bleiben fast ausschließlich nach der enteralen Anwendung im Magen-Darmtrakt (es gibt keine Selbst Resorption), denn die antiresorptive und adsorptive Wirkung findet dort statt, wo sie gebraucht werden: Im Verdauungstrakt. In erster Linie werden kationoide Noxen (Proteintoxine, giftige Stoffe) festgelegt, deren Resorption deutlich reduziert oder sogar vollständig verhindert und deren Beseitigung durch Faezesausscheidungen gefördert wird. Die Adsorption durch Huminsäuren weist nicht nur physikalische und chemische Reaktionen auf, denn auch die Komplexbildung und der Ionen -Austausch ist intensiver und dynamischer im Vergleich zu reinen physikalischen Adsorbentien.

Wirkungen auf das Immunsystem
Huminsäuren stimulieren die Widerstandskräfte des Körpers und führen zu einer Zunahme der Phagozytose-Aktivität. Es wird eine Induktor-Wirkung von Phenolkomponenten (Gruppen) der Huminsäuren angenommen, die für die immunologische Wirkungen verantwortlich ist, und bildet damit die Basis für den Erfolg der Behandlung der sogenannten Faktorenerkrankungen bei jungen Tieren. 

Ergotrope Wirkungen
Die Stabilisierung der Darmflora durch Huminsäuren sorgt für eine verbesserte Nährstoffumwandlungsrate (FCR, verbesserte Futterverwertung). Dies führt, ohne Erhöhung der Futtermenge, zu einem Anstieg des Lebendgewichts der Tiere.

Huminsäuren sind rein natürlich
Der Einsatz von Huminsäuren im Tierfutter schließt jede Möglichkeit von Antibiotika-Rückständen oder mikrobieller Resistenz beim Tier aus. Gleichzeitig wird als Folge einer höheren Nahrungsumwandlungsrate und einer verbesserten Absorption von Stickstoff durch das Tier, der Stickstoffgehalt in der Gülle und damit der Güllegeruch reduziert.

HUMINTECH GmbH

Humintech ist ein Biotechunternehmen mit Sitz in Grevenbroich. Unser Fokus liegt auf der Erforschung, Entwicklung und industriellen Produktion von 
Huminstoffen und Huminsäuren für den Landwirtschaftssektor. Unsere Produkte finden außerdem Verwendung in der Futtermittel-, Pharma- und
Bauindustrie, der Veterinärmedizin und bei ökologischen Anwendungen wie etwa der Wasserreinigung und Bodensanierung.

Kontakt

Humintech GmbH

Am Pösenberg 9-13
41517 Grevenbroich / Deutschland 

Telefon: +49 2181 70 676 - 0
Fax: +49 2181 70 676 - 22
E-Mail