En DE ES

Glossar

Kationenaustauschkapazität

Die Kationenaustauschkapazität (KAK, engl. C.E.C.) ist ein Maß für die austauschbaren Kationen und damit die Zahl an negativen Bindungsplätzen von Kationenaustauschern im Boden. Sie hängt nicht nur von der chemischen Zusammensetzung des Bodens ab, sondern auch von der mechanischen Beschaffenheit, da die effektive Wirkoberfläche mit der Größe der Kolloide in Verbindung steht. Die KAK stellt einen wichtigen Kennwert des Bodens dar.
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!