Türkischer Wirtschaftsminister besucht Humintech GmbH in Grevenbroich

v. l. n. r.: Hr. Aziz Sariyar (ATIAD), Hr. Aydogan Cengiz (Humintech), Hr. Mustafa Elitas (Wirtschaftsminister der Türkei ), Mr. Müfit Tarhan (Humintech), Fr. Sule Gürel (Generalkonsulin, Türkisches Generalkonsulat Düsseldorf)

Der türkische Wirtschaftsminister Mustafa Elitas hat heute die Humintech GmbH in Grevenbroich besucht. Herr Elitas ist damit einer Einladung des Geschäftsführers Müfit Tarhan gefolgt, der gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Verbands Türkischer Unternehmer in Europa (ATIAD) ist.

Nach einer Vorstellung der Humintech GmbH besichtigte Herr Elitas die neue Produktionsanlage für huminsäurebasierte Produkte. Ab September wird die Humintech GmbH in dieser neuen Produktionsanlage ausgewählte Braunkohlequalitäten zu huminsäurenbasierten Produkten herstellen, darunter Bodenhilfsstoffe und organische Dünger für Landwirtschaft und Gartenbau sowie Grundstoffe für viele industrielle Anwendungen.

Die Produkte zur Bodenverbesserung, die in Grevenbroich hergestellt und abgepackt werden, basieren auf huminsäurenreicher, hochoxidierter Weichbraunkohle, international auch als „Leonardit bekannt. Der in Grevenbroich produzierte Pow-, Liq- und Perlhumus wird in mehr als 60 Länder weltweit exportiert und kann den Einsatz von Kunstdüngern erheblich reduzieren. Die Huminsäuren halten beispielsweise Stickstoff im Wurzelbereich der Pflanze fest und verhindern, dass dieser ins Grundwasser gelangt. Die stoffliche Nutzung kann der Braunkohle, die bislang hauptsächlich als Ursache für vermehrten CO2-Ausstoß gesehen wird, ein wesentlich besseres Image verschaffen. Huminstoffe und Huminsäuren werden auch in der Tierzucht, im Umweltbereich – etwa zur Abwasser- oder Gasreinigung sowie im Industriesektor eingesetzt.