Glossar

Zellulose

Zellulose (alternative Schreibweise: Cellulose) ist der Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände (Massenanteil etwa 50  Prozent) und stellt damit sowohl die häufigste organische Verbindung als auch das häufigste Polysaccharid (Vielfachzucker) dar. Sie ist unverzweigt und besteht aus mehreren hundert bis zehntausend ß-D-Glucose-Molekülen  bzw. Cellobiose-Einheiten. Die Zellulosemoleküle lagern sich zu höheren Strukturen zusammen, die als reißfeste Fasern in Pflanzen häufig statische Funktionen erfüllen. Zellulose spielt eine bedeutende Rolle als Rohstoff zur Papierherstellung, aber auch in der chemischen Industrie und anderen Bereichen.