Glossar

Schwefel

Schwefel ist das chemische Element mit der Ordnungszahl 16; sein Elementsymbol ist S. Es zählt zu den Chalkogenen, der sechsten Hauptgruppe des Periodensystems. Unter allen in der Lithosphäre vorkommenden Elementen steht Schwefel hinsichtlich der Häufigkeit an 16. Stelle.
Schwefel ist ein gelber, nichtmetallischer Feststoff, der eine Vielzahl allotroper Modifikationen bildet. In der Natur kommt er sowohl gediegen (d.h. in Reinform) als auch in anorganischen Verbindungen vor (in Letztgenannten tritt er hauptsächlich als Sulfid oder Sulfat auf). Auch bestimmte Aminosäuren und Coenzyme enthalten Schwefel. In Organismen spielt er bei der anaeroben Energiegewinnung von Mikroorganismen eine Rolle. In der chemischen Industrie wird der größte Teil des elementar gewonnenen Schwefels zur Herstellung von Schwefelsäure verwendet, die eine der technologisch bedeutsamsten und meistproduzierten Grundchemikalien darstellt. Schwefeloxide besitzen als Komponente des sauren Regens erhebliche Umweltrelevanz.