Glossar

Erosion

Unter Bodenerosion versteht man die übermäßige Erosion von Böden aufgrund unsachgemäßer Landnutzung durch den Menschen. Dazu zählen etwa die Beseitigung schützender Vegetation durch Überweidung bzw. Abholzung oder zu kurze Brachzeiten. Besonders problematisch ist dabei der Verlust des Oberbodens, d.h. des fruchtbarsten und landwirtschaftlich bedeutendsten Teils der Böden. Anhaltende Bodenerosion bewirkt zunächst eine Verschlechterung der Bodenqualität (Bodendegradation). Seit 1945 ist die weltweit von Bodendegradation betroffene Fläche auf mehr als 1,2 Milliarden Hektar angewachsen. Das entspricht etwa der Fläche Chinas und Indiens zusammen. Die Degradation kann letztlich dazu führen, dass der Boden seine landwirtschaftliche Nutzbarkeit vollständig einbüßt (Bodendevastierung).