Mischung aus Bacillus Subtilis  

BioHealth®

BS WSG
FÜR BODEN- UND BLATTANWENDUNG  

ALGENEXTRAKT UND HUMINSÄUREN

BESCHREIBUNG
BioHealth® BS WSG ist eine Mischung aus Bacillus subtilis, Huminsäuren und Algenextrakt. Während einer Kultur ernährt sich Bacillus subtilis von den Wurzelextrudaten an der Rhizosphäre. Die Pflanze wird gestärkt und kann Stresssituationen besser überstehen. BioHealth® BS  WSG unterstützt das Abwehrsystem der Pflanze. Bei latent befallenem Pflanzenmaterial bleibt BioHealth® BS  WSG wirkungslos, da der Antagonist dem Krankheitserreger nicht in das Pflanzeninnere folgen kann. BioHealth® BS  WSG ist als ein Bodenverbesserer anzusehen und keinesfalls als ein Bekämpfungsmittel gegen bodenbürtige Schadpilze.

HERKUNFT
BioHealth® BS WSG
wird durch eine alkalische Extraktion aus deutschem Leonardit (hochoxidierte Weichbraunkohle), unter Zugabe von speziell isolierten Bacillus-Stämmen und Ascophyllum nodosum Algen zusammengestellt.

NUTZEN  

  • Unterstützt das Abwehrsystem der Pflanzen gegen Stress (Trockenheit, Befallsdruck, hohe oder niedrige Temperaturen, Salzstress)
  • Stimuliert das Wachstum nützlicher Mikroorganismen im Wurzelbereich
  • Steigert die Keimrate und das Wachstum von Rasensaatgut
  • Erhöht die Wasserhaltefähigkeit des Bodens
  • Erhöht die Pufferkapazität des Bodens, neutralisiert den pH-Wert und verbessert die Düngeraufnahme
  • Bindet Salz im Boden und vermindert dadurch den Salzstress für die Pflanze
  • Verbessert die Bodenqualität und erhöht die Bodenbelüftung


ANWENDUNGSEMPFEHLUNGEN*

Bei allen Kulturpflanzen
3–4 kg/ha aufgeteilt in mehreren Dosen (1–2 kg/ha)

Gemüse in Gewächshäusern
4–5 kg/ha aufgeteilt in mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Obstkulturen
4–5 kg/ha aufgeteilt in mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Freilandgemüse
4–5 kg/ha aufgeteilt in mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison oder Eintauchen des Setzlings vor der Pflanzung

Getreide, Kartoffeln, Leguminosen
3–4 kg/ha aufgeteilt in mehreren Dosen (1–2 kg/ha) während der Saison

Zierpflanzen, Baumschulen, Rasen, Landschaftsbau (allgemein)
3–4 kg/ha oder 1 kg/m³ Einmischung in das Substrat

Blattanwendung (nur in Gewächshäusern mit hoher Luftfeuchte)
300–500 g/1000 L Wasser alle 2 Wochen während der Saison

Saatgutbehandlung
1–2 kg/100 kg Saatgut

*Diese Empfehlungen können je nach Bodeneigenschaften und Anbaubetriebsbedingungen variieren. 

 

DOKUMENTE


LITERATURHINWEISE